Die Feistritztalbahn

 Mit Volldampf durchs Feistritztal

Anfang des 20. Jahrhunderts wurde die nördliche Oststeiermark durch die Errichtung der schmalspurigen Bahnlinie Weiz - Birkfeld (Feistritztalbahn) eisenbahnmäßig erschlossen.

Holz- und vor allem Kohlevorkommen führten dazu, daß diese Bahnstrecke bis nach Ratten verlängert wurde. Das Rattener Kohlenrevier existiert längst nicht mehr. Von der einst über 42 km langen Strecke werden heute nur mehr 12 km (Weiz - Oberfeistritz) als öffentliche Eisenbahn betrieben. Weiter bis nach Birkfeld fahren jedoch die Dampfbummelzüge. Der planmäßige Personenverkehr auf der Schiene wurde Anfang der 1970-er Jahre aufgelassen.

Ähnlich wie auf der Murtalbahn begann man während der Sommermonate fahrplanmäßige Dampfzüge zu führen. Auf dieser landschaftlich reizvollen Strecke entwickelten sich diese Züge zu einer Touristenattraktion ersten Ranges. Zahlreiche kühne Bauwerke (Brücken, Tunnels und Viadukte) bieten viele lohnende Fotomotive. Heute werden diese Dampfzüge von der "Feistritztalbahn BetriebsGmbH" betrieben

Nach oben